Letztes Feedback

Meta





 

Auch die großen Stücke: Mit der Auslegerbohrmaschine

Erwähnt man das Wort "Bohren", so denkt wohl jeder an eine kleine Handbohrmaschine, einige vielleicht noch an eine Schlagbohrmaschine. Jedoch sicherlich niemandem kommt die Auslegerbohrmaschine in den Sinn. Eine solche Auslegerbohrmaschine oder Radialbohrmaschine ist für das Bohren an großen Werkstücken vorgesehen. Dies unterscheidet die Auslegerbohrmaschine auch von den Ständer- bzw. Säulenbohrmaschinen. Das Werkstück wird durch T-Nuten auf einem Maschinentisch festgespannt. Dieser Tisch kann nun zumeist mit Handkurbeln höhenverstellt werden, ist jedoch auch um bis zu 360 Grad drehbar. Die Auslegerbohrmaschinen sind somit in alle Richtungen schwenk-, auszieh- und klappbar. Mittels mehrerer Spindeln können gleichzeitig mehrere Löcher gebohrt werden (bis zu acht). Die Einstellung des Bohrtiefenanschlags erfolgt über eine Skala. Die Motorleistung erledigt bei der Auslegerbohrmaschine zumeist ein Elektromotor. Der Bohrapparat befindet sich in diesem Ausleger, der über Kugeln gelagert in der Säule beweglich ist. Fixiert wird dieser durch einen Klemmring. Eine horizontale Welle treibt nun über Kegelräder die Bohrwellen an. Eine zweite horizontale Welle bewirkt die Abwärtsbewegung des Auslegers.   

Auf Auslegerbohrmaschinen werden beispielsweise Gehäuse für den Getriebebau gebohrt. Auch in der Bearbeitung von Steinen leisten Auslegerbohrmaschinen ganze Arbeit. Dabei können die Pinolen pneumatisch oder hydraulisch gesteuert sein, wodurch eine höhere Drehgeschwindigkeit der Spindel und damit auch eine höhere Bohrgeschwindigkeit erzielt werden kann, die sich materialschonend auswirkt. Mit Auslegerbohrmaschinen lassen sich auch Keilnuten oder beispielsweise Schlitze durch ein Verschieben des Werkstückes herstellen.

 

3.9.12 11:05

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lisa (5.8.16 15:23)
Wow das ist ein echt toller Blog zum Thema Werkzeugbau! Hier sind echt tolle Artikel zum Thema veröffentlicht. Ich interessiere mich auch sehr für dieses Thema und habe schon seit längerem nach solch einem Blog gesucht. Bin beim Stöbern auch auf diese Webseite gestoßen: http://www.werkzeugbau-keller.com/Werkezeugbau.html

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen